Sie sind hier:  Schule  >  Bandklasse


Konzert der Bandklassen und der Schulbands im Bechtolsheimer Hof, 15. Juli 2916


Gewinner des Unterfränkischen Realschulpreises 2016 – Schulband 1 der Jakob-Stoll-Schule



Ich tu dir nicht weh - Hafensommer 2016



Bandklassenfestival im Kulturgarten der Stadt Nürnberg ...

Erneuter Erfolg der Jakob-Stoll-Realschule

Am Dienstag, den 15.7.2014 fand im Nürnberger Kulturgarten nunmehr zum zweiten Mal der von der Uni Erlangen-Nürnberg initiierter Wettbewerb der Bandklassen und Schulbands statt. Wie schon im letzten Jahr war die Jakob-Stoll-Realschule erfolgreich. Die Musiklehrer Ralf Borho, Jaqueline Graf und Bernd Ketterl hatten eigens für diese Veranstaltung ein stilistisch breit angelegtes Programm einstudiert: Die Bandklasse 5 spielte den Classic-Rock-Hit „Eye oft the tiger“ von Survivor und verbreitete mit dem Auftritt eines kleinen Boxers noch das Flair der Rocky-Filme. Die Schüler der Bandklasse 6 zeigten mit sicherem Zusammenspiel, dass sie schon mehrstimmigen Gesang wie in „Twist and shout“ (The Beatles) und charakteristische Gitarrenriffs wie in „Millionen Lichter“ (Christina Stürmer) umsetzen können.

Die dieses Jahr neu ins Leben gerufene Schulband II spielte das Stück „Enjoy the silence“ von den Pionieren der elektronischen Musik Depeche Mode. „Ain’t nobody“ von der Funk-Legende Chaka Khan dargeboten von der Schulband I zeigte schließlich Bläsersätze und ein komplexes Zusammenspiel von Gitarren und Keyboards. Lobend erwähnt wurde bei dieser Band auch die Soul-gefärbten Stimmen der drei Sängerinnen.

Die Jakob-Stoll-Realschule gewann schließlich in der Katagorie Bandklasse 6 den ersten Preis und belegte in der Kategorie Schulbands den zweiten Platz.

Artikel der Mainpost:



Die Sparkassenstiftung der Stadt Würzburg ...

förderte im ersten Halbjahr 2011 insgesamt 42 Organisationen und Vereine mit fast 170000 Euro. Die Jakob-Stoll-Realschule mit ihrem Projekt „Klasse im Puls“ wird ebenfalls mit einem Betrag von 2000 Euro zur Anschaffung neuer Instrumente unterstützt.

Am Mittwoch, den 29.6.2011 kam es im Hauptgebäude der Sparkasse in der Hofstraße zu einer feierlichen symbolischen Scheckübergabe an die Vertreter der geförderten Organisationen, bei der auch Oberbürgermeister Georg Rosenthal und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rudolf Fuchs anwesend waren. Georg Rosenthal lobte ausdrücklich das gesellschaftliche Engagement der geförderten Vereine und betonte die Wichtigkeit kultureller Projekte.

Die Jakob-Stoll-Realschule bedankt sich ausdrücklich für die großzügige Unterstützung!

zum Seitenanfang

Die Jakob-Stoll-Realschule wird „SCHOOL OF ROCK“

Liebe Eltern,

nach 10 Jahren Leitung der Schulband an der Jakob-Stoll-Realschule, entstand im Schuljahr 2011/2012 etwas völlig Neues in der Würzburger Schullandschaft: die Bandklasse! Was darunter zu verstehen ist und welche Fragen wichtig sein könnten, soll im Folgenden kurz dargestellt werden.

An den bayerischen Realschulen sollen neuerdings vermehrt Profilklassen eingerichtet werden, in denen Schüler in den Jahrgangsstufen fünf und sechs ihren Neigungen entsprechend unterrichtet werden. Möglichkeiten hierfür sind Sport-, Wissenschafts- oder auch Musikklassen. Sicherlich sind Ihnen die sogenannten „Bläserklassen“ bekannt, die auch in Würzburg schon existieren. Die Jakob-Stoll-Realschule will nun einen neuen Weg beschreiten und eine Band- bzw. Popularmusikklasse einrichten, in der den Schülern die Möglichkeit gegeben wird, ein populäres Instrument (Gesang/E-Gitarre/E-Bass/Keyboard/Drum-Set/Percussion) zu erlernen. Dieses Konzept des Musizierens mit Bandinstrumenten im Klassenverband wird zur Zeit von Seiten des Kultusministeriums befürwortet und von der Universität Erlangen im Rahmen des Projektes „Klasse im Puls“ verbreitet. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite www.klasse-im-puls.de zur Verfügung. Die Universität Erlangen bietet den Schulen organisatorische und konzeptionelle Unterstützung.

Wichtige Informationen für alle interessierten Eltern:

  1. Was wird unterrichtet? - Es kann eines der oben aufgeführten Instrumente (und Gesang!) erlernt werden.
  2. In welchen Jahrgangsstufen wird unterrichtet? - Schüler, die in der Bandklasse sind, werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 jeweils 3 Stunden pro Woche im Fach Musik unterrichtet.
  3. In welcher Form wird unterrichtet? - Die Schüler erhalten pro Woche je eine reine Instrumentalstunde (Gruppenunterricht: ca. 3-5 Kinder), eine Bandprobe (Die Kinder werden zu Bands formiert, die unter der Leitung der Musiklehrer zusammen üben und Stücke erarbeiten.) und eine „traditionelle“ Musikstunde (Die Kinder werden im Klassenverband auf Grundlage des Musiklehrplans der bayerischen Realschule unterrichtet.)
  4. Wer kann sich melden? - Alle Schüler, die im Schuljahr 2011/2012 an der Jakob-Stoll-Realschule in die 5. Jahrgangsstufe eingeschult werden, Interesse an der Rock-und Popmusik haben und eines der oben genannten Instrumente erlernen wollen
  5. Welche Kosten entstehen? - Für Schüler der Bandklasse wird eine monatliche Gebühr von 10 Euro erhoben (Bei vergleichbarem Unterricht von 45 min. Instrumentalunterricht + 45 min Ensembleunterricht an der Musikschule oder bei Privatmusiklehrern muss mit mindestens 80 Euro monatlich gerechnet werden!). Nach einer Orientierungsphase sollte ein eigenes Instrument angeschafft werden (ab ca. 150 Euro).
  6. Kann ich wählen welches Instrument ich erlernen will? - Grundsätzlich ja, aber mit Einschränkung! In der Orientierungsphase werden die Vorlieben und Stärken der Schüler festgestellt und die Eltern in einem Gespräch beraten. Um letztendlich funktionierende Bands zu erhalten, muss unter Umständen ein noch unterbesetztes Instrument gewählt werden. Es wird natürlich versucht Wünsche zu berücksichtigen, ein rechtlicher Anspruch besteht jedoch nicht!
  7. Was muss ich beachten, wenn ich Sänger werden will? - Die Stimme ist ein Instrument wie alle anderen Instrumente auch! Die SängerInnen der Bandklasse werden jedoch verpflichtet ein Akkordinstrument (Gitarre oder Keyboard) in der Bandklasse zu lernen (unter etwas entschärften Bedingungen)! Dies hat den Vorteil, dass sich der Sänger am Instrument selbst kontrollieren und sich später begleiten kann. Außerdem sollen alle in gleichem Maß finanziell belastet werden (Ein Sänger muss seine Stimmbänder nicht kaufen!).
  8. Was muss ich bei der Anmeldung beachten? - Für die Anmeldung zur Bandklasse liegen spezielle Anmeldeformulare im Sekretariat aus. Eine Anmeldung mit diesen Formularen ist rechtlich bindend und verpflichtet zur Teilnahme an der Bandklasse im 5. und 6. Schuljahr.
  9. Kann ich an der Bandklasse teilnehmen und trotzdem mit „Hänschen“ aus der Nachbarschaft in eine Klasse gehen? - Nein! Die Gruppierung der Bandkinder hat absoluten Vorrang! Ausnahme, „Hänschen“ geht auch in die Bandklasse!
  10. Kann ich an der Bandklasse teilnehmen, wenn ich schon ein Instrument spiele? – Alle Kinder sollten mit dem gleichen Niveau beginnen, möglichst als Anfänger! Wenn schon ein Instrument beherrscht wird, besteht die Möglichkeit eines der oben aufgeführten Instrumente zu erlernen.

Bei weiteren Fragen bitte im Sekretariat (mit Angabe von Telefonnummer oder E-Mail) melden. Anfragen werden an mich weitergeleitet.

R. Borho (Musiklehrer)

zum Seitenanfang

.